Ressourcen / Ressources Parlons culture! | Reden wir über Kultur!

 

Parlons culture! I Reden wir über Kultur!

Ressourcen / Ressources

Dienstag / Mardi 29.04.2014

 

Öffentliche Hand, Sponsoring und Mäzenatentum, Personalressourcen

Finances publiques, Sponsoring et mécénat, Ressources humaines

 

• Subventionsregeln zukünftig Budget anpassen. Abhängigkeit von Subventionen bei freien Kulturschaffenden (Teilzeit). Überlebenskünstler (=schwierige Bedingungen für freie Künstler).

 

• Keine Reduktion auf eine ökonomische Logik.

 

• Viel für wenige (Stadtmarketing fände das gut. Wieso?) Vereinfachte Förderung à la Defizitförderung in 180’000 (das verteidigen) (spontane Mittel, freie Mittel, Kommunikationsvereinfachung)
Alles unter CHF 2’000.- wird verschnellt gefördert, aber auch für 20’000-30’000
140’000 für Werkbeiträge

 

• Leistungsverträge: -Poesie « vertrag », die engen ein kann man die auflockern?

 

• Des fonds pour aider au départ, Lancement de jeunes artistes.

 

• Gratisarbeit / Freiwilligenarbeit – Profis (Politik, Administration)

• Der aktuelle Diskussionsprozess bringt einmal mehr ein Ungleichgewicht – die Vertreterinnen der Kultur werden zur Mitarbeit eingeladen, sind aber nicht dafür entschädigt. Bedarf besteht zur Übersicht der Finanzierungsmechanismen Stadt – RKKK – Kanton aktuell und in den nächsten Jahren.

 

• Transparenter Verteilschlüssel aller Institutionen als Arbeitsinstrument für die Diskussion Koordinierte Mäzenatsbewirtschaftung unter den Institutionen Kultursteuer? Zusatzfinanzierung von Atelierstipendien.

 

• Wir wollen ganzes Budget der Stadt kennen.

 

• Besoin de disposer d’un état de la situation des subventions accordées par année a I’ensemble des acteurs. Plusieurs personnes m’ont demandé s’il y avait une clé de répartition ou un tableau Excel qui dresse un état clair et si possible exhaustif de la réalité. Préserver la palette des types de subventions actuelles et réfléchir a I’introduction de nouvelles, comme le « contrat de confiance » ou subside personnel pour les artistes confirmés.

 

• Importance du contrat de prestations : minimum de 4 ans.

 

• Peut-on imaginer de supprimer une grande institution?

 

• Verteilschlüssel Kulturpool für generellen Fonds zu teure Ateliers.

 

• Verteil-Budget-Transparenz per Leistungsvertragsträger. Grafik.

 

• Wie kann die RKK eingebunden und auch verpflichtet werden? Haben Subventionen in kleinen Institutionen mehr Wirkung?

• Critères d’appréciation pour avoir accès a un contrat de prestations avec la Ville. Et combien? Pour qui?

 

• Wie viel Geld braucht Biel im Vergleich mit anderen Städten aus?

 

• Wenn Kulturgeld gekürzt wird: unabhängige Kulturbewegungen stärken, finanziell und strukturell (passt es wirklich zu Biel ein Orchester zu finanzieren, wenn Biel gar keine Bildungsbürgerstadt ist/war?) Ist die kostendeckende Vermietung von Ateliers noch Kulturförderung?

 

• Welche Kriterien für Geldverteilen? Was ist es wert? Kann man Kultur bewerten?

 

• Quels sont les critères de qualité? Cherche-t-on la même qualité? Est-ce à la Ville de subventionner I’avant-garde dont la qualité n’apparaît que plus tard?

 

• Critères d’évaluation des institutions culturelles pour I’ attribution des subventions

 

• Existenzminimum für Institutionen ↔ Gesamtsumme der Fördergelder. Existenzminimum und Einkommen der Kulturschaffenden in Biel.

 

• Energiekosten, Miete, usw. Liegenschaftsamt: Einnahmen / Kulturamt: Ausgaben. Kreativer Umgang mit leerstehenden Immobilien und Öffentlicher Raum.

 

• Processus de subventionnement et coordination CAF-Ville-Canton (optimisation des démarches)

 

• Que fait Bienne, ville bilingue, pour faire face aux dépenses face à des ressources en diminution?

 

• Engagement des industriels et des banques présentes a Bienne et dans la région, selon un périmètre défini. En réponse et reconnaissance de I’ offre culturelle de la Ville. Sorte de « Taxe de soutien pour I’offre culturelle » distribuée aux acteurs culturels, en plus d’un mécénat ou d’un sponsoring cibles en échange, pour la SphB par exemple d’une offre a définir : concert pour les clients, les ouvriers, les employés, etc.

 

• Was ist unterstützungswürdige Kultur? Kriterien?

 

• Viel für wenige, wenig für viele? Strategische Auslegung der Verordnung über Kultur?

 

• Etat des lieux: qui reçoit combien? Depuis quand?

 

• Faire réaliser une étude sur ce que rapporte la culture à l’économie biennoise. Pour CHF 1.- investi, combien de francs de retombées directes/indirectes.

 

• Aide pour la recherche de sponsoring privé.

 

• Ich finde die Unterstützung sollte auch an Institutionen gegeben werden, welche eine soziale (verein) sowie bielbezogenen Hintergrund haben. Sie sollten der breiten Öffentlichkeit zugänglich sein und das Kulturleben fördern

 

PDF der Stadt Biel / Ville de Bienne:    Ressourcen / Ressources Parlons culture! | Reden wir über Kultur!

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *